OFFSETDRUCK

basiert auf dem Prinzip der Lithografie – auf dem Abstossen von Wasser und Fett. Es ist ein indirektes Druckverfahren, bei dem die Druckform – die Offsetplatte, eine Aluminium- oder Mehrmetallplatte – mit dem seitenrichtigen Bild auf den Plattenzylinder gespannt und über Farb- und Feuchtwalzen geführt wird. Die aufgenommene Farbe wird zunächst auf einen Gummizylinder übertragen – d.h. das Bild wird seitenverkehrt abgesetzt – und danach erst auf das Papier gedruckt. Im Offsetdruck kann in einem Druckdurchgang 1 bis mehrere Farben gedruckt werden. Unsere Bogenoffsetmaschinen Heidelberg SM 52/2 Speedmaster hat eine maximale Stundenleistung von 13.000 Bogen.

Auflagenbereich: ab 500 Ex.

DIGITALDRUCK

Dieses Druckverfahren kommt ohne übliche analoge Druckvorbereitung wie Film- oder Druckplattenherstellung aus. Die in digitaler Form vorhandenen Text- oder Bildinformationen werden direkt vom PC aus an das Drucksystem gesandt, wodurch der PC direkt die digitale Druckmaschine steuert.  Digitaldruck fängt beim Bürodrucker an und geht bis zu den immer besser werdenden industriellen Hochleistungsmaschinen.

Die Vorteile: Zeit- und Geldersparnis, unmittelbare Änderungen von Druck zu Druck; dadurch ist es möglich, Druck nach Bedarf (printing on demand) schnell durchzuführen, was kleine Auflagen und einfache Kalkulation möglich macht.

Auflagenbereich: ab 1 Ex. bis ca. 1000 Ex. A4 oder 500 Ex. A3